Sanierungsgebiete

Ziel und Aufgabe der Sanierung ist zunächst der Erhalt und die Aufwertung der historischen Altstadt Coburgs mit ihrem ursprünglichen, gotischen Stadtgrundriss einschließlich ihrer späteren Erweiterungen und denkmalpflegerisch bedeutsamen Umbauten.

Die Ergebnisse aller bisherigen Sanierungsmaßnahmen die die Stadt Coburg und wir als Sanierungstreuhänger geleistet haben, sind nachhaltig. Attraktives Wohnen mit begrünten Innenhöfen, verkehrsberuhigte Bereiche und Fußgängerzonen mit Quartiersgaragen und Parkhäusern sowie weiterentwickelte Einzelhandels- und Gewerbeflächen stärken im Ergebnis die Vitalität der Stadt und schaffen attraktiven Lebensraum für die Menschen in Coburg.

Zum ersten Sanierungsgebiet wurde 1972 die westliche Innenstadt ausgewiesen, mit einem Investitionsvolumen von 17,5 Mio. €. Dort wurde öffentlicher Stadtraum vorbildlich gestaltet.

Heute sind insgesamt sieben Sanierungsgebiete ausgewiesen, mit dem Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu den Sanierungsgebieten:

13.06.2019 → Bunte Bauzäume an der Reithalle

Eine Baustelle muss nicht immer grau sein - bunte Bauzäune gibt es aktuell rund um die Reithalle zu sehen. Kinder aus den Kindergärten Marienschule und St. Augustin / Park 3 haben die Planen gestaltet und verschönern so mit ihren Kunstwerken die Baustelle. Aktuell...

mehr lesen

05.03.2019 → Start der Baumaßnahme im Umgriff Reithalle

Für die Stadtraumgestaltung im Umgriff Reithalle starten am Montag, 18.03.2019 umfassende Baumaßnahmen, die unter der Regie der Wohnbau Stadt Coburg als Sanierungsträger durchgeführt werden. Durch die Oberflächen-Neugestaltung soll zum einen die Aufwertung der...

mehr lesen