QR durch Coburg

Eine digitale Entdeckungstour

QR durch Coburg!

Warum steht die Albert-Statue nicht auf dem Albertsplatz? Was ist der “Nordpol”? Woher hat die Spitalgasse Ihren Namen? Begib Dich auf digitale Entdeckungstour durch Coburg und finde es heraus. Ein etwa 75 min langer Spaziergang durch verschiedene Sanierungsgebiete gibt Interesssante Rückblicke, Einblicke und Ausblicke in die Stadtentwicklung. Weitere Informationen, die Karte mit den Stationen und weitere Informationen findest Du auf unserem Flyer oder im Programmheft.

QR durch Coburg ist eine Aktion im Rahmen des Tags der Städtebauförderung 2019. Der bundesweite Termin findet am 11.05.2019 statt. Weitere Informationen zum Programm in Coburg gibt es hier.

Schlechtes Wetter? Keine Lust zu laufen? Hier kannst Du Dich einfach online durch die Stationen klicken.

Station 01 – Das ehemalige Hahntor. Noch ein Tor?
Station 02 – Die Schenkgasse 4. Wo früher Gerber wohnten.
Station 03 – Der Lohgraben. Wo das Wasser wieder fließen könnte.
Station 04 – Der Kindlesbrunnen. Wo heute schon Wasser fließt.
Station 05 – Das Kommunbrauhaus. Wo in der Innenstadt mal Bier gebraut wurde.
Station 06 – Schlick 29. DIe Sanierungswerkstatt. Veranstaltungen in der Wurstküche.
Station 07 – Der Steinweg. Ein altes Pflaster! Fuhrwerke. Autos. Fußgänger.
Station 08 – Der Gemüsemarkt. Vom Parkplatz zur grünen Oase?
Station 09 – Das ehemalige Spital. Früher Krankenhaus – jetzt Thaiküche.
Station 10 – Der Gräfsblock. Eine Durchfahrt war nicht genug.
Station 11 – Die Mauer 12. Menschen statt Mode.
Station 12 – Der Ernstplatz. Mehr Platz für Kinder.
Station 13 – Der Albertsplatz. Prima Platz. Nur wo ist Albert?
Station 14 – Die Markthalle & Tiefgarage. Buddeln, was das Zeug hält.
Station 15 – Die Kuhgasse. Gar nicht mehr so “kuhfinster”.
Station 16 – Die Ketschengasse 42. Umbau Umbau Umbau.
Station 17 – Die Ketschendorfer Straße. Back to the roots.
Station 18 – Die Ketschengasse 46. Neuer Glanz.
Station 19 – Der Säumarkt. Von den Fußgängern zurückerobert.
Station 20 – Die Ketschengasse 28, 30, 32. Sanierte Nachbarn.
Station 21 – Der Marktplatz. Coburgs gute Stube. Quadratisch und mittendrin.
Station 22 – Die Reithalle. Wenig Pferd. Viel Bühne!