31.01.2019 → Vortrag & Konzert: 100 Jahre Bauhaus

Am 31.01.2019 in der WSCO, von 19 bis 21 Uhr findet im Foyer der WSCO anlässlich des 100-jährigen Jubiläums ein bunter Bauhaus-Abend mit Vortrag und musikalischer Darbietung statt. Der Vortrag von Thomas Apfel, Projektkoordinator Bauhaus100 an der Bauhaus-Universität, widmet sich dem Geist und der Geschichte des Bauhauses und gibt außerdem einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten zum 100jährigen Jubiläum und über das neue Bauhausmuseum in Weimar. Außerdem bietet der als „Europas einziger aktiver Spieluhrkomponist“ bekannte Franz Tröger, gemeinsam mit der Sängerin Cornelia Löhr (Theater Hof) ein treffendes musikalisch-literarisches Programm auf der Spieluhr und anderen Instrumenten. Er präsentiert eine Mischung aus Dada-Klängen, konkreter Poesie und Musik aus dem Umfeld des Bauhaus. Das Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Hochschule für Kunst, Architektur und Handwerk in Weimar gegründet und bestand bis 1933. In dieser kurzen Zeit nahm es wesentlichen Einfluss auf avantgardistische Strömungen in der freien und angewandten Kunst, Fotografie, Architektur, Tanz und Theater. Karten gibt es für 8€ im Vorverkauf und für 10€ an der Abendkasse. Vorverkauf: Löwenstraße 12 | Anmeldung: 09561 8825-0, Hier finden Sie das Plakat zur...

01.-23.12.2018 → Kinder-Weihnachtsmarkt auf dem Albertsplatz

Bald ist es wieder soweit, es wird Weihnachten! Die Straßen und Häuser werden geschmückt, Kekse gebacken und vielleicht rieselt sogar etwas Schnee auf die Erde. Was da auf keinen Fall fehlen darf, ist der Coburger Weihnachtsmarkt. Mit seiner charmanten und gemütlichen Atmosphäre bezaubert er alle Besucher, nicht nur die großen, sondern auch die kleinen! Und dieses Jahr geht es besonders um die Kleinen, denn die WSCO unterstützt mit Freude den ersten Weihnachtsmarkt nur für Kinder, der auf dem Albertsplatz zu finden sein wird. Mit einem spannenden Programm hofft das Coburger Citymanagement auf viele Besucher, leuchtende Augen und natürlich Spaß an den Aktionen. Die Kleinen können in der Adventszeit backen, basteln, singen, aber auch sportliche Aktivitäten wie Adventsyoga sind geboten. Der Kinder Weihnachtsmarkt „albertiny“ findet ab den 01.12 bis zum 31.12 statt, immer freitags bis sonntags 14 bis 19 Uhr. Das komplette Programm finden Sie...

29.11.2018 → Einfahrt Tiefgarage Albertsplatz vormittags gesperrt

Wegen Kranarbeiten müssen zwei Fahrspuren der Goethestraße am Donnerstag, 29. November 2018, von circa 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr gesperrt werden. Da es sich um eine Baustelle auf dem Gebäude der Tiefgarage Albertsplatz handelt, ist die Einfahrt während dieser Zeit nicht möglich. Die Ausfahrt aus der Tiefgarage ist  frei. Bitte informieren Sie sich auch auf dem Baustellenblog der Stadt Coburg:  www.coburg.de/baustellen....

27.07.2018 → Name für das Bürgerhaus in Wüstenahorn gesucht!

Die Arbeiten am Bürger- und Stadtteilhaus für den Ortsteil Wüstenahorn schreiten voran. Ende Juli konnte bei strahlendem Sonnenschein Richtfest gefeiert werden. Am ehemaligen Ortskern direkt am Wolfgangsee entsteht ein Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger des Quartiers. Doch wie soll der Treffpunkt künftig heißen? Gesucht wird ein griffiger, einprägsamer Name, der im Kopf bleibt. Jeder der möchte, kann seinen Namensvorschlag bis zum 30.09.2018 abgeben. Und mit etwas Glück gibt es sogar etwas zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zehn Coburger Geschenk-Gutscheine à 15,00 €, die in zahlreichen Geschäften in Coburg eingelöst werden können. Die Teilnahme ist über die ausliegende Flyer oder auch online unter www.wohnbau-coburg.de/namegesucht möglich. Teilnahmekarten sind an vielen Stellen in Coburg erhältlich, z.B. an der Baustelle Bürgerhaus, bei der Wohnbau Stadt Coburg und vielen weiteren. Machen Sie mit und geben Sie dem Bürger- und Stadtteilhaus in Wüstenahorn einen Namen! Weitere Informationen unter:...

25.07.2018 → Was wünschen sich junge Coburger von ihrer Stadt?

Diese Frage stellt sich die WSCO und hat rund 30 Schüler und Schülerinnen zu zwei Projekttagen eingeladen und nach Ihrer Meinung gefragt. In der letzten Schulwoche besuchte deshalb eine 9. Klasse des Coburger Gymnasiums Alexandrinums die WSCO und gemeinsam wurde versucht, diese Frage zu beantworten. Schwerpunkt des Projekts war das Gebiet Nördliche Innenstadt/Steinwegvorstadt und die Frage, wie sich die Schüler sich dieses Quartier in Zukunft vorstellen. Der erste Projekttag startete im Schlick 29. Die Sanierungswerkstatt  im Steinweg mit einer kurzer Begrüßung und Vorstellung der Wohnbau Stadt Coburg GmbH durch den Geschäftsführer Christian Meyer, der den Anstoß für dieses Projekt gegeben hat.  Anschließend durften sich die Schüler und Schülerinnen sich in der umfunktionierten, ehemaligen Hofschlachterei mitten im Sanierungsgebiet genauer umsehen und sich in diesem einmaligen Ambiente über die ausliegenden Broschüren und Plakate ersten Input für die beiden Projekttage holen.  Anschließend führte Reiner Wessel, Abteilungsleiter Sanierung die Schüler und Ihre Lehrer zu ausgewählten Objekten im Sanierungsgebiet II/VII.  Aufmerksam und interessiert informierten sich die Schüler über die verschiedenen Ideen und stellten fleißig Fragen. Zum Abschluss gab es ein Eis für die fleißigen Schüler, natürlich auch im Steinweg bei der allseits bekannten „Cortina“. Einmal in die Rolle eines Stadtplaners schlüpfen Stand der erste Projekttag noch ganz im Zeichen der Information, so galt es zwei Tage später selbst kreativ zu werden. Die Schüler durften einmal in die Rolle eines Stadtplaners schlüpfen. In den Räumlichkeiten der WSCO erarbeiteten die Schüler in kleinen Gruppen Ideen für den sogenannten „Nordpol“. Der Nordpol ist eine der Projektideen aus den vorbereitenden Untersuchungen im Sanierungsgebiet II/VII. Dieser soll ein Anziehungspunkt am Ende des Steinwegs sein und eben auch junge Leute...