08.09.2018 → Pop-Up Museum im WSCO Foyer

Zur Museumsnacht „Nacht der Kontraste“ am Samstag, 08.09.2018 ist die WSCO erstmals mit dem Foyer als Veranstaltungsort dabei. Das Friedensmuseum Meeder nutzt den Raum als „Pop up-Museum“ und zeigt eine Ausstellung über die Friedensaktivistin  Anna B. Eckstein. In diesem Jahr hätte sie ihren 150. Geburtstag gefeiert. 1913 war sie für den Friedensnobelpreis nominiert – in ihrer Heimatstadt Coburg ist sie trotzdem noch wenig bekannt.

Gezeigt werden verschiedene Exponate, wie z.B. ein Buch mit mehr als 10.000 Unterschriften aus Italien für den Weltfrieden. Außerdem geben „kleine Annas“  kurze Führungen  durch die Ausstellung. Ein weiteres Highlight ist die Vorführung des Films „Sag mal, wie war das damals“, ein Film der von Jugendlichen und Zeitzeugen handelt – ein Projekt des Friedensmuseums aus den Jahren 2010 und 2011.

Von 18.00 bis 24.00 ist die Ausstellung im Foyer, Mauer 12 geöffnet.