Tag der Städtebauförderung in diesem Jahr digital

Seit 2015 findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung bereits statt und die Stadt Coburg war von Anfang an dabei. In den letzten Jahren standen geführte Stadtspaziergänge, Vorträge, Ausstellungen aber auch innovative Formate wie ein Foto- und Videowettbewerb auf dem Programm des Aktionstags, organisiert von der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO) im Auftrag der Stadt. Aufgrund der Corona-Situation ist in diesem Jahr vieles anders, aber verzichten wollte man deswegen nicht auf diesen wichtigen Tag. Geht es doch an diesem Tag vor allem darum, die Bürger:innen über Projekte zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Unter dem Motto „50 Jahre Städtebauförderung“ waren in diesem Jahr wieder bundesweit Städte und Gemeinden aufgerufen sich zu beteiligen, natürlich Corona-konform vor allem mit digitalen Formaten.

Stadt Coburg und Wohnbau zeigen Kurzfilme

Viele verschiedene Projekte konnten in Coburg bereits mit Städtebaufördermitteln umgesetzt werden oder sind noch in Umsetzung und Planung. Genug Stoff also für einen spannenden Tag der Städtebauförderung. In Zusammenarbeit von Stadt Coburg und WSCO mit ITV Coburg sind sechs Kurzfilme entstanden, die getreu dem Motto „50 Jahre Städtebauförderung“ die Entwicklung der Stadt Coburg im Bereich der Stadtentwicklung und -sanierung zeigen. In fünf kleinen Filmen über die sieben Sanierungsgebiete in der Coburger Innenstadt berichten Zeitzeugen und Sanierungsexperten von Ihren Erfahrungen und den wichtigsten Projekten der letzten fünf Jahrzehnte. Wie sah es vor dem Bau des Parkhaus Mauer in diesem Bereich aus? Was ist in der Ketschenvorstadt alles passiert? Diese und viele weitere Fragen werden in den Filmen beantwortet. Neben vielen, interessanten historischen Bildern und Vorher-Nachher-Vergleichen, gibt es außerdem einen Ausblick, was im Bereich der Stadtsanierung in den nächsten Jahren noch geplant ist. „Bei der Stadtsanierung geht es uns darum, Quartiere für die Menschen die dort leben und wohnen lebenswerter und lebendiger zu machen.  Wir sind froh, dass die Stadt Coburg uns seit 49 Jahren das Vertrauen schenkt und wir unsere Stadt noch schöner machen können“, so Christian Meyer, Geschäftsführer Wohnbau Stadt Coburg. Im sechsten Film geht es vor allem um aktuelle Themen der Stadtentwicklung und städtebauliche Maßnahmen für eine lebenswerte Stadt der Zukunft, die auch die Herausforderungen des Klimawandels als Chance aufgreifen. „„Mit der Entwicklung des Geländes am Güterbahnhof, der Hochschulentwicklung und Maßnahmen wie der Trendsportanlage an der Coje machen wir Coburg attraktiver für die jüngeren Generationen und stellen unsere Stadt für die Zukunft gut auf“, sagt Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig.

Die sechs Kurzfilme sowie ein Gesamtzusammenschnitt aller Themen sind abrufbar unter: www.coburg.de/TdS2021

Die Filme wurden mit Städtebaufördermitteln von Bund, Land und der Regierung von Oberfranken unterstützt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Städtebauförderung:

  • 1 Euro Städtebauförderung generiert durchschnittlich 7 Euro private oder öffentliche Bauinvestitionen.
  • 9.314 Gesamtmaßnahmen wurden im Zeitraum von 1971 bis 2020 durch die Städtebauförderung gefördert.
  • Mehr als 3.900 Kommunen erhielten oder erhalten Städtebauförderung.
  • Nach 50 Jahren beträgt das Gesamtvolumen der Bundesförderung ca. 19,3 Mrd. Euro, das entspricht 231,54 Euro pro Kopf.
  • 790 Mio. Euro Bundesförderung fließen im Jahr 2021 in die Städte und Gemeinden.
  • 3 Programme hat die Städtebauförderung seit 2020: Lebendige Zentren, Sozialer Zusammenhalt sowie Wachstum und nachhaltige Erneuerung.
  • Mit in der Regel je 1/3 beteiligen sich Bund, Land und Kommune an der Städtebauförderung.

Weitere Informationen zum Tag der Städtebauförderung: https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle weiteren Filme finden Sie unter: https://www.coburg.de/TdS2021