01.09.2018 → Vier Auszubildende starten bei der WSCO

Insgesamt vier junge Menschen haben am 01. September 2018 bei der Wohnbau Stadt Coburg GmbH (WSCO) Ihre Ausbildung begonnen. Drei Auszubildende erlernen den Beruf zur Immobilienkauffrau bzw. zum Immobilienkaufmann. Ein junger Mann startet seine Ausbildung im technischen Bereich und wird zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ausgebildet.

Als etabliertes mittelständisches Wohnungswirtschaftsunternehmen bietet die WSCO engagierten und interessierten jungen Menschen einen abwechslungsreichen Start in ihre berufliche Laufbahn und bietet oftmals im Anschluss an die Ausbildung weitere Entwicklungsmöglichkeiten.

Es erwartet die vier Auszubildenden eine fundierte und praxisnahe 3-Jährige Berufsausbildung. Sie durchlaufen dabei alle relevanten Abteilungen und bekommen damit einen breitfächerten Einblick in ihren künftigen Beruf. Gleichzeitig kann dadurch jede bzw. jeder Auszubildende dabei seine Stärken kennenlernen und zum Einsatz bringen. Natürlich kommt auch der theoretische Teil der Ausbildung nicht zu kurz. Für die kaufmännische Ausbildung findet der Unterricht an der Ludwig-Erhard-Schule, Staatliche Berufsschule II in Fürth statt. Der Berufsschulunterricht zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik findet in Coburg an der Freiherr-Von-Rast-Schule statt.

Im Bild: Sven Hauser (WSCO, Abteil. Controlling und Planung) , Leonhard Schwarm (Azubi) , Julia Zimmermann (Azubi), Nicole Müller (Azubi), Maximilian Henkel (Azubi), Manuela Deissner, Mitglied der Geschäftsleitung und Evelyn Ebert, (WSCO, Abteil. Vertrieb und Betreuerin der  Auszubildenden)