16.11.2022→ Stadtgalerie Folge 4 im Projekt Zwischenzeit

Nov 16, 2022

Das Projekt STADTGALERIE geht in die 4. und letzte Folge und wieder ist mit der Zielsetzung, die Innenstadt neu zu beleben, etwas völlig Neues entstanden. Vom 14.11.-31.12.22 stellt das Coburger Designforum Oberfranken e.V. in 12 Leerständen in der Innenstadt Fragen zu lebendiger Coburger Stadtkultur:

Wie wollen wir leben? Wo gibt es Freiraum? Kannst Du tanzen? sind einige der Fragen, die an den Fenstern zu lesen sind. Was es damit auf sich hat? Hinter diesen Fragen verbergen sich keine vorgefertigten Antworten, sondern eine Einladung zum Dialog. Mittels QR-Code kommt man auf einen Blog, hier können Anregungen, Ideen, Vorschläge gemacht werden.

Es bleibt nicht beim virtuellen Dialog:
Die Frage, was machen lebendige Kulturen einer Stadt aus ist ja eine zutiefst menschliche. Daher zeigen sich unter diesem Motto Organisationen und Institutionen, die im Alltag oft keine allzu große Sichtbarkeit haben. Die aber enorm wichtig für das kulturelle Leben in einer Stadt sind.

Ab dem 14.11. finden neben der Inszenierung und Information an den Schaufenstern in einigen Leerständen auch Aktionen statt. Einige Inszenierungen sind hierbei in Schaufenstern des Projekts “Zwischenzeit Steinweg” zu finden. Da dies ein sehr agiles Projekt mit vielen „Mitgestaltern“ ist, lohnt sich ein Blick auf die Website des CDO oder in den Social Media Kanälen, dort werden die Aktionen rechtzeitig aber kurzfristig vorher angekündigt. Sicher sieht und hört man schon auch im Vorbeigehen, wenn es in einem Leerstand auch musikalisch mal etwas lauter wird …

Ein Gewinnspiel für Entdecker gibt es ebenfalls wieder: an den Leerständen finden sich kleine Boxen, die beim Öffnen ihr Geheimnis preisgeben. Dieses „Geheimnis“ ist dann der jeweilige
Lösungsbegriff, der auf die Gewinnspielkarte eingetragen wird.

Auch im Rückert 3 werden wir Künstlern eine Ausstellungsfläche bieten und im Dezember mit dem Kunsthandwerk der Lithografie vertraut machen, dort werden Werke von Michael Goepferd zu sehen sein.
Ein Höhepunkt der Aktion wird ab dem 8.12. die beleuchtete Installation an den Schlossplatzarkaden. Am gleichen Tag wird es dann auch eine zugehörige Vernissage im Rückert 3 geben.

Was motiviert zu einem Projekt, dass man unter dem Gesichtspunkt Social Design einordnen kann? „Genau das, denn darum geht es uns – Innenstadt neu beleben kann nachhaltig funktionieren, wenn sich neue Vernetzungen entwickeln und damit Freiraum für neue Möglichkeiten entstehen. Und wenn viele ihre Kreativität einbringen und mitgestalten.“ sagt David Küffner, Projektmanager beim Coburger Designforum Oberfranken und Organisator dieser Aktion.

Was wir alle davon haben?
Es entstehen neue Lernprozesse, Potenziale für Leerstände in der Innenstadt und Wertschätzung für die lebendigen Kulturen einer Stadt.

Kontaktdaten:

Coburger Designforum Oberfranken e.V.
Schillerplatz 1 | 96450 Coburg
David Küffner
Projektmanagement CDO
kueffner@c-do.de,
Tel.: 09561/35495-48