Das ehemalige Geschäftshaus der Wohnbau Stadt Coburg in der Heiligkreuzstraße 26 wurde in den vergangenen Wochen durch eine kreative Fassadengestaltung geschmückt. Der studentische Verein WIRGESTALTEN e.V. hat der Balkonfassade unter dem Motto „WIE WILLST DU LEBEN?“ ein völlig neues Gesicht verliehen und einen Blick für unentdeckte Perspektiven geweckt. Auf den unterschiedlich gestalteten Balkonen lässt sich viel entdecken: Von Urlaub auf Balkonien, über “Jungle”-Leuchtreklame und Diskofeeling bis hin zur Coburger Silhouette mitsamt Ehrenburg und Veste.

Die Kooperation zwischen der Wohnbau Stadt Coburg GmbH und WIRGESTALTEN e.V. – dessen Vereinsheim sich gleichzeitig im Leerstand Heiligkreuzstraße 26 befindet – entstand aus der Motivation heraus, die Coburgerinnen und Coburger auf den aktuellen Realisierungswettbewerb „Junges Leben in Coburg“ aufmerksam zu machen, Vorfreude darauf zu wecken und Partizipation anzuregen. Und wahrlich: Die Installation fällt schnell ins Auge und lässt die Menschen miteinander ins Gespräch kommen.

Die Studierenden des Vereins WIRGESTALTEN e.V. zeigen mit ihrer Aktion, wie junge Menschen in Coburg ihre Stadt selbst gestalten und Diskurse im öffentlichen Raum anzustoßen können. Den Vereinsmitgliedern ist es ein Anliegen, die Potentiale und die Attraktivität ihres Studienorts hervorzuheben, um ihren Altersgenossen Mut zu machen sich aktiv an der Stadtgestaltung zu beteiligen. Ziel ist es, junge Menschen für Coburg als lebenswerte Stadt zu begeistern und sie langfristig in der Region zu halten. Der Schwarmstadt-Gedanke, welcher sich mit dem Projekt “Junges Leben” für Coburg entwickelt hat, greift hierbei Hand in Hand. Auf dem Gelände Heiligkreuzstraße 24 und 26 soll in den kommenden Jahren im Zuge des Realisierungswettbewerb “Junges Leben” ein Wohnraum, Gemeinschafts-, Service- und Kulturraum für junge Menschen entstehen. Die Fassadeninstallation der Studierenden läutet genau diesen Wandel ein. Die geographische Nähe der Gebäudes Heiligkreuzstraße 24 und 26 mit dem aktuellen Sanierungsgebiet II/VII Steinwegvorstadt erzeugt eine zunehmende gegenseitige Strahlkraft der Sanierungs- bzw. Bauvorhaben und schafft langfristig eine stärkere Verbindung innerhalb der nördlichen Innenstadt.

In den Abendstunden werden die gestalteten Balkone in verschiedenen Variationen beleuchtet, in den Wintermonaten bereits ab 16 Uhr. Kommen Sie in die Heiligkreuzstraße und lassen Sie Ihren Blick sowie Ihre Gedanken schweifen. Wie wollen Sie leben?

Bildquellen: rainerbrabec.de, WIRGESTALTEN e.V., WSCO