Aktuelles rund um die Sanierungsgebiete

09.08.2021 → Sanierungsobjekte im Steinweg zu verkaufen

09.08.2021 → Sanierungsobjekte im Steinweg zu verkaufen

Die WSCO bietet einzelne interessante, sanierungsbedürftige Objekte im Steinweg zum Verkauf an. Die Anwesen liegt mitten im offiziellen Sanierungsgebiet II/VII der Stadt Coburg, für das bereits intensive Voruntersuchungen und ein erstes Projekt (Fahrradscheune Schenkgasse 1) abgeschlossen wurden.  In den nächsten Jahren wird mit der Umgestaltung des Lohgrabens, der Schaffung von neuen innovativen Wohnformen und weiteren Projekten der Grundstein für ein attraktives, fortschrittliches innerstädtisches Quartier gelegt.

mehr lesen…

05.08.2021→ ISEK: Bürgermeinung zur Innenstadt ist gefragt!

05.08.2021→ ISEK: Bürgermeinung zur Innenstadt ist gefragt!

Gesamtgesellschaftliche Umbrüche und Herausforderungen für die Zukunft machen vor allem für die Coburger Innenstadt eine Anpassung des ISEK erforderlich und deshalb wurde in 2020 eine Teilfortschreibung für den definierten Bereich Innenstadt angestoßen. Projektsteuerer ist dabei die Wohnbau Stadt Coburg GmbH (WSCO), die seit fast 50 Jahren als Sanierungsträger für die Stadt in inzwischen sieben Sanierungsgebieten tätig ist. „Wir übernehmen diese Aufgabe gerne. Die Ergebnisse stellen für alle Bereiche der Stadtentwicklung eine wichtige Grundlage dar“, sagt Christian Meyer, Geschäftsführer der WSCO. Das Planungsbüro UmbauStadt aus Berlin untersucht und entwickelt gemeinsam mit dem Projektpartner und Forschungsinstitut empirica fachlich das neue innerstädtische Konzept. Die Überarbeitung soll dabei Aussagen zu den bestehenden Konzepten, Planungen und dem innerstädtischen Untersuchungsgebiet treffen und dieses aus Sicht der aktuellen Bestandsaufnahme neu bewerten und natürlich ergänzen. mehr lesen…

30.07.2021 → Fahrradparkhaus in der Schenkgasse 1 ist eröffnet

30.07.2021 → Fahrradparkhaus in der Schenkgasse 1 ist eröffnet

Lange lag sie im Dornröschenschlaf, mit Efeu bewachsen und fast vergessen – die letzte erhaltene Scheune in der historischen Innenstadt der Stadt Coburg. Jetzt wurde das Fachwerk-Gebäude durch die WSCO wieder zum Leben erweckt und zu einer Fahrradstation mitten in der Innenstadt umgebaut. Am heutigen Freitag haben Oberbürgermeister Dominik Sauerteig und Christian Meyer, Geschäftsführer der WSCO gemeinsam und im kleinen Rahmen das Fahrradparkhaus für die Öffentlichkeit freigegeben.

Auf etwa 115 m² Fläche sind 72 überdachte Stellplätze im Doppelstocksystem, Flächen für Lastenfahrräder und Fahrradanhänger sowie Schließfächer entstanden. Im Quartier fehlt es an Fahrrad-Stellplätzen, deshalb dient die „Fahrradscheune“ vor allem den Anwohnern als trockene, sichere Abstellmöglichkeit. Aber auch Touristen und Tagesnutzer können dort ihr Fahrrad abstellen. Der Zugang ist ab sofort möglich, Dauerparker als auch Tagesnutzer können über den Sommer die Fahrradscheune testweise vorerst kostenlos nutzen. mehr lesen…

08.07.2021 →  Anerkennung für die Ketschenvorstadt

08.07.2021 → Anerkennung für die Ketschenvorstadt

Seit 50 Jahren hilft die Städtebauförderung in Bayern, das Lebensumfeld der Menschen aufzuwerten und Stadt- und Ortsmitten attraktiver zu gestalten.  Im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung am 1. Juli 2021 in der Allerheiligen-Hofkirche in München würdigten internationale Fachleute herausragende Leistungen. Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer zeichnete als Schirmherrin des Landeswettbewerbs 2021 „Gemeinsam Orte gestalten“ im Rahmen der Veranstaltung insgesamt 19 Städte und Gemeinden für ihre gelungene Stadt- und Ortserneuerung aus. Auch die Stadt Coburg und die Wohnbau Stadt Coburg als Sanierungsträger der Stadt Coburg wurde prämiert. Mit der Erhaltung, Sanierung und Transformation der historischen Ketschenvorstadt wurde Coburg mit einer Anerkennung in der Kategorie „Reaktivierung und Entwicklung“ ausgezeichnet.

mehr lesen…

11.06.2021 → Spannende Kurzfilme rund um die Coburger Stadtentwicklung

11.06.2021 → Spannende Kurzfilme rund um die Coburger Stadtentwicklung

Tag der Städtebauförderung in diesem Jahr digital

Seit 2015 findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung bereits statt und die Stadt Coburg war von Anfang an dabei. In den letzten Jahren standen geführte Stadtspaziergänge, Vorträge, Ausstellungen aber auch innovative Formate wie ein Foto- und Videowettbewerb auf dem Programm des Aktionstags, organisiert von der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO) im Auftrag der Stadt. Aufgrund der Corona-Situation ist in diesem Jahr vieles anders, aber verzichten wollte man deswegen nicht auf diesen wichtigen Tag. Geht es doch an diesem Tag vor allem darum, die Bürger:innen über Projekte zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Unter dem Motto „50 Jahre Städtebauförderung“ waren in diesem Jahr wieder bundesweit Städte und Gemeinden aufgerufen sich zu beteiligen, natürlich Corona-konform vor allem mit digitalen Formaten. mehr lesen…

11.05.2021 → Am Ernstplatz geht’s weiter

11.05.2021 → Am Ernstplatz geht’s weiter

Nachdem die Corona Pandemie leider auch die Baumaßnahmen rund um den Ernstplatz deutlich verzögert hat, geht es jetzt weiter. Derzeit laufen bereits die Arbeiten rund um das Bildungshaus Lutherschule, wo das Hochbauamt der Stadt Coburg parallel zur Goethestraße eine erforderliche Lärmschutzwand errichtet. Im Anschluss werden dann ab Juni 2021 die Freianlagen des Pausenhofes neugestaltet. Im Sommer, ab ca. August, geht es schließlich unter der Regie der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO) an die Oberflächengestaltung, die vom Albertsplatz kommend in Richtung Ernstplatz bis zur Einmündung Am Viktoriabrunnen anschließt. Gestartet wird dann zunächst die erforderliche Zufahrt, also die Nebenstraße Ernstplatz. mehr lesen…

04.05.2021 → Coburg erhält Anerkennung beim Bundespreis Koop.Stadt

04.05.2021 → Coburg erhält Anerkennung beim Bundespreis Koop.Stadt

Die Stadt Coburg freut sich sehr über eine Anerkennung beim Bundespreis kooperative Stadt. Gemeinsam mit der Wohnbau Stadt Coburg hatte sich die Stadt Coburg mit den Projekten „Zwischenzeit Steinweg“ (kreative Zwischennutzung von Leerständen im Sanierungsgebiet rund um den Steinweg), Umsetzung partizipativer Kunstinstallationen im öffentlichen Raum (Balkongestaltung „Wie willst du leben?“ in der Heiligkreuzstraße 26 und der Vogelschwarm im Steinweg) und dem Leitbildprozess für klimaresiliente Stadträume beworben. Gerade durch die Instrumente der kreativen Leerstandsbelebung und der Kunstinstallationen konnte die Stadt Coburg punkten. Diese Projekte wurden von der Wohnbau Stadt Coburg im Rahmen des Sanierungsgebiets Nördliche Innenstadt/Steinwegvorstadt und des Projekts „Junges Leben in Coburg“ ins Leben gerufen.

mehr lesen…

30.04.2021 → Neues Design findet Stadt

30.04.2021 → Neues Design findet Stadt

In den „Zwischenzeit Steinweg“ Schaufenstern im Steinweg 45 und 57 gibt es neues Design zu entdecken. Im Rahmen von Design findet Stadt des Coburger Designforum Oberfrankens e.V. (CDO) präsentieren sich drei Designakteure mit Bezug zur Region.

mehr lesen…

28.04.2021 → Stadtmachen heißt…?

28.04.2021 → Stadtmachen heißt…?

Was bedeutet es, eine Stadt zu machen? Diese Frage stellt die Projektgruppe „Stadtmacher“ an die Coburger Bürgerinnen und Bürger. Passant*innen sind seit kurzem dazu eingeladen, das rechte Schaufenster im Eingangsbereich des neuen Stadtmacher Büros im Steinweg 37 mit ihren persönlichen Antworten zur Fragestellung zu bekleben. An der Beteiligungsfläche befinden sich wasserfeste Outdoor-Post-its, mit denen die Scheibe zu einer bunten Sammlung rund um die Bedeutung des Stadtmachens werden soll.

mehr lesen…

19.04.2021 → Die Stadtmacher denken Coburgs Innenstadt neu

19.04.2021 → Die Stadtmacher denken Coburgs Innenstadt neu

Die Innenstadt hat es zunehmend schwer: wir stehen vor einem Strukturwandel, der neben dem Einzelhandel auch alle Bereiche des Stadtlebens trifft und die Corona-Pandemie verstärkt diese Entwicklung noch zusätzlich. Deshalb müssen alle Kräfte gebündelt werden – damit die Innenstadt mehr bietet als nur Einkaufen. Eine lebendige Innenstadt braucht einen gesunden Mix aus Wohnen und Leben, Arbeiten und Einkaufen sowie Freizeit und Gastronomie. Dieser Herausforderung widmen sich die STADTMACHER, Hand in Hand mit vielen weiteren Stadtmacher*innen in Coburg.

mehr lesen…